Reibbelagverarbeitung

/Reibbelagverarbeitung
Reibbelagverarbeitung2018-03-22T11:40:21+00:00
Reibbelagverarbeitung

VERARBEITUNG VON REIBBELÄGEN

Neben den Aufvulkanisierungs-, Klebe- und Aushärtungs-Kapazitäten zum Belegen von diversen Trägerelementen mit Brems- und Kupplungsbelägen, werden Reibbeläge zudem mittels spezieller Werkzeug- und Maschinenausstattung präzise auf die jeweiligen Kundenanforderungen ausgearbeitet. Hierbei kommen manuelle, halb-automatische und automatisch ausgeführte Verfahrenstechniken zum Einsatz.

1) Wasserstrahlschneiden (mit 2 Schneidköpfen)
2) Fräsen von Formstücken (nach techn. Zeichnung)
3) Drehen, Stanzen, Bohren, Versenken, Profilausarbeitung
4) Anfasen / Anschrägen von Kanten
5) Schleifen des inneren/äußeren Radius
6) Vernieten oder Verkleben unter Druck und Hitze (Aufvulkanisieren)

SEMIPRODUKTE

Reibbelag-Stücke
Bänder
Platten

ENDPRODUKTE

Klötze
Konen
Kupplungsbeläge
Scheibenbremsbeläge
Segmente
Trommelbremsbeläge
Reiblamellen
Ringe
Ringbeläge

Reibmaterialien organisch
Reibmaterialien gesintert
Bremszylinder
Industrie-Bremse